07.12.2018

Cannondale Moterra Neo 1 2019 - Details und Fotostrecke

Cannondale Moterra Neo 2019 Testrad - Ausstattungsdetails, Fotostrecke, Geometriedaten
Das Moterra Neo 2019 ist die jüngste Weiterentwicklung des seit 2016 auf dem Markt befindlichen Trailbikes aus dem Hause Cannondale. Trailbikes zählen neben klassischen Enduros wohl zu den beliebtesten Modellen bei den eMountainbikern, da sie einen großen Einsatzbereich abdecken und dem sportlichen Anspruch gerecht werden. Das Moterra Neo 1 wartet in der 2019er Variante mit einer Menge durchdachter und interessanter Features auf, aus diesem Grund wollen wir euch dieses Bike mit allen Details zunächst in einer Fotostrecke etwas näher vorstellen.

Moterra Neo 2019: aufgeräumt und integriert!

Schlank und aufgeräumt kommt die neueste Version des Moterra, welche auf den ergänzenden Namen NEO hört, nun daher. In erster Linie wurde dies durch die Integration des 500 Wh starken Akkupacks in das Unterrohr ermöglicht. Der teilintegrierte Bosch Performance CX Mittelmotor schmiegt sich dabei optisch schlüssig in das Gesamtbild ein.

Optik vs Schwerpunkt? Muss nicht sein!

Die ursprüngliche Version des Moterra, welche weiterhin verfügbar sein wird, ist mit seiner eigenwilligen Optik durchaus umstritten, da hier der externe Akku an der Unterseite des Unterrohrs seinen Platz findet. Was die Balance des Bikes betrifft, schafft man mit dieser Bauweise einen sehr tiefen Schwerpunkt was wiederum das Handling deutlich verbessert - im Gegenzug sieht es etwas eigenwillig aus, was auf ein durchmischtes Feedback der Community und Fachpresse stößt.

Mit der neuen Neo-Serie gehört das umstrittene Thema um die eigenwillige Moterra-Optik aber nun der Vergangenheit an, denn der 500 Wh starke Bosch Akku findet nun seinen Platz im Unterrohr. Damit wirkt das Moterra deutlich aufgeräumter und besitzt zudem die Vorteile eines tiefen Schwerpunkts womit es sich als agiles Trailbike beweisen will.

Daneben hat das Moterra Neo eine Menge interessanter und durchdachter Details, auf welche ich nun hier in dieser Fotostrecke näher eingehen werde.

Das Cannondale Moterra Neo 1 im Detail:

Fotostrecke  



Ein integrierter Akku ist der Hauptunterschied des Moterra Neo 2019 zu den bekannten Moterra-Modellen.
Sportlich schlank kommt das Moterra Neo 1 daher. Die Rahmenfarben erinnern auf den ersten Blick ein wenig an eine Military-Optik, erscheinen bei genauer Betrachtung jedoch als hochwertige Metallic Lackierung. 

Guter Mittelweg: Ein 2,6 Zoll breiter Reifen liefert Traktion und Feingefühl auf dem Moterra Neo 2019.
Beim Blick auf die Front fällt zunächst der 2,6" Maxxis Minion DHF Reifen auf.
Darüber ein breiter 780mm Lenker auf welchem zentral ein besonderes
Highlight zu finden ist - die serienmäßige Supernove M99 Pro Beleuchtung.

Eine Dropper-Seatpost ist selbstverständlich beim Moterra neo 2019.
Im Heck arbeitet ebenfalls ein 2,6er Maxxis Minion DHF Reifen. Dieser soll durch die
großen und weit abstehenden Parallelstollen viel Traktion aufbauen und nur wenig Schmutz
aufnehmen. Die weit abstehenden Seitenstollen sorgen für den nötigen Halt in Schräglage.
Die Cannondale DownLow Dropper Sattelstütze gibt es je nach Rahmengröße in unterschiedlichen Hub-Längen.
Bei unserem Bike hier in Rahmengröße M beträgt der Verstellbereich 125mm, bei
größeren Rahmen 150mm.   

Cannondale Moterra 2019 Boost-Breite 157 mm.
Der Hinterbau ist bei Cannondale etwas besonderes, da dieser eine DHG- Nabe mit 157mm Einbaubreite fasst (Standard Boost Breite ist 148 mm). Mit einem Versatz von 6 mm zur Kettenseite, wurde die Kettenlinie angepasst, um genug Platz für den Reifen in der kurzen 457 mm Kettenstrebe zu schaffen. Die extra breite Nabe ermöglicht eine optimierte Speichenanordnung zur Felge hin womit das Laufrad zusätzliche Steifigkeit bekommt.  


Eine Vierkolbenbremse und eine 200 mm Bremsscheibe verzögern das Cannondale Moterra Neo zuverlässig.
In der Front arbeitet eine RockShox Pike RC und bietet dem 27,5" Laufrad einen Bewegungsspielraum
von 140 mm. Vorne wie hinten sorgen potente SRAM Guide RE Vierkolben Bremsen für Verzögerung,
eine 200 mm Bremsscheibe ergänzt das Zusammenspiel von Bremssattel und Laufrad.  
Ein RockShox Dämpfer mit 140 mm Federweg gibt dem Hinterbau Spielraum und dem Rad Traktion.
Über den Carbon Umlenkhebel wird der RockShox Deluxe RT Dämpfer angesteuert und gibt dem Heck so 130 mm Spielraum. Wie zumeist üblich stehen mit dem Hebel am Dämpfer zwei Positionen zur schnellen Definition der Druckstufe sowie ein mehrstufiges Rad (rot) zur Bestimmung der Zugstufe zur Verfügung. Auf dem Dämpfer selbst befindet sich eine Beschriftung am Tauchrohr, mit welcher der SAG (Negativfederweg) ohne zusätzliche Messinstrumente über die Position des Gummirings auf der Skalierung abgelesen werden kann.  

Der Bosch performance CX mit dem dynamischen eMTB Modus treibt das Cannondale Moterra 1 2019 an.
Um eine große Übersetzungsbandbreite zu schaffen, kommt am Neo 1 eine 12fach Schaltung von SRAM aus der Eagle Serie zum Einsatz. Mit einem großen 50 Zähne Ritzel bis hin zum kleinen 11er Ritzel kommt so eine Bandbreite von 455% Zustande. Der Bosch Performance Mittelmotor ist ein vertrauter Geselle und bereits seit einigen Jahren auf dem Markt etabliert. Er liefert mit seinen vier aktiven Unterstützungsstufen ECO, TOUR, E-MTB und TURBO je nach Wunsch zusätzliche Power im Bereich von 50 - 300% zur Eigenleistung. Besonders zu erwähnen sei in diesem Zusammenhang der E-MTB Modus mit einer dynamischen und intelligenten Kraftentfaltung von 120 - 300%. Hierbei liefert der Antrieb durch eine sensorregulierte, hochfrequente Abfrage des Pedaldrucks in Kombination mit weiteren Betriebsparametern immer die passende Kraftentfaltung - je nach Topografie und Geländeeigenschaften. Hier hat Bosch im Bereich der Softwareentwicklung viel Arbeit geleistet um die Kraft eines Pedelec-Antriebs dosiert und zielgerichtet zu entfalten.  

Die Konstruktion des Moterra Neo 2019 ist so geschickt, dass trotz integriertem Akku noch ein Flaschenhalter Platz hat.
Durch die SI-Motorhalterung bleibt genug Platz um einen Flaschenhalter unterzubringen. Eine 500 ml Bottle findet darin sicheren Halt und ist bei Bedarf schnell erreichbar. 

Die Si-Motorhalterung ist ein besonderes Merkmal des cannondale Moterra 1 Neo 2019.
Hier schön zu erkennen, die spezielle Cannondale SI-Motorhalterung, welche der Bosch Performance CX Antrieb semi-integriert so positioniert, dass die Kettenstrebe einen sehr zentralen Ansatz am Hauptrahmen findet. Somit kann eine kurze Kettenstrebe von 457mm realisiert werden. Besonderes Merkmal des Hauptrahmens ist der überlappende Teil des Unterrohrs über den vorderen Bereich der Antriebseinheit. Daran anschließend findet die Motorschutzplatte Halt womit der Motor komplett gegen mechanische Einflüsse wie Steinschlag oder Aufsetzer geschützt ist. Kurze 160mm Kurbeln minimieren Pedalaufsetzer beim Pedalieren im Gelände.  
Die Kettenführung beim Cannondale Moterra Neo 1 ist auf einer Linie mit der Kettenstrebe.
Das kleine 15 Zähne zählende Kettenblatt auf der Tretlagerachse ist durch eine Führung gegen Abspringen gesichert. Zudem ist das Blatt ebenfalls um 6mm nach außen versetzt damit die Kettenlinie im Einklang mit der Kettenstrebe steht. 
Ein weiteres Plus: Die Ladebuchse am Cannondale Moterra Neo ist leicht zugänglich.
Ein weiteres, durchdachtes Detail ist die externe Ladebuchse an der oberen Hälfte des Unterrohrs. Damit kann der Ladestecker einfach, da gut zugänglich, zum Auffrischen des 500Wh Bosch PowerTube Akkus positioniert werden. 

Der Akku wird beim Cannondale Neo 2019 nach der Entriegelung einfach nach unten entnommen.
Muss der Akku doch mal raus, so ist dieser einfach nach unten aus dem Unterrohr zu entnehmen.
Über ein Schloss ist dieser vor unbefugter Entnahme gesichert, eine weitere mechanische Verriegelung sorgt für sicheren
und lautlosen Sitz in der internen Halterung. Die Kunststoffblende am Akku kann einfach abgenommen und beispielsweise auf einen Zweitakku aufgeschoben werden.  

Die Zierblende am Bosch Akku kann einfach entfernt und so auf einen Zweitakku geschoben werden.
Bosch PowerTube 500 mit Zierblende in ausgebautem Zustand. 

Eine Supernova Frontlampe mit Abblendlicht und Fernlicht gehört zur Serienausstattung des Cannondale Moterra Neo 2019.
Mit zur Serienausstattung des Neo 1 gehört diese Supernova M99 Mini Lampe. Eine absolut sinnvolle Ergänzung für alle, die das ganze Jahr über mit dem Bike unterwegs sind. Die Lampe hat eine StVZO Zulassung und verfügt über zwei Betriebsmodi. In der Funktion als Abblendlicht, welche über die Bosch Tacho Einheit aktiviert wird, beträgt die Leuchtkraft nach Hersteller Angaben 450 lm, über den externen Button am Lenker kann das Fernlicht aktiviert werden womit sich die Leuchtkraft mit 1150 lm mehr als verdoppelt. 

Das Cockpit und die Shalthebel beim Cannondale Moterra Neo sind aufgeräumt und leicht zu bedienen.
Aufgeräumt und schnell zu erreichen sind die drei Hebel für die Gangwahl und die Aktivierung der Vario-Sattelstütze. Alle Hebel liegen für Daumen,bzw. Zeigefinger auf einer Ebene womit die intuitive Steuerung unterstützt wird. 

Die Reifen am Cannondale Moterra Neo lassen sich einfach auf Tubeless umrüsten.
Maxxis Minion DHF Reifen in Front und Heck liegen eingebettet in den 29mm breiten WBT KOM Tough Felgen. Diese Komponenten lassen eine einfache Umrüstung auf ein Tubeless System zu.





Fotos: Hieronymus Gottschaldt


Mache mit deinem Wunsch eMTB eine kostenlose Probefahrt bei e-motion.

Cannondale Moterra Neo 1  2019 Ausstattungsdetails

  • Rahmen - SmartForm C1 Aluminium 
  • Gabel - RockShox Pike RC, 140mm DebonAir, 15x110 
  • Dämpfer - RockShox Deluxe RT, 130mm, DebonAir 
  • Schaltwerk - SRAM GX Eagle 
  • Schalthebel - SRAM NX Eagle, 12-fach 
  • Bremsanlage - SRAM Guide RE, 200/180mm 
  • Kettenblatt Tretlagerachse - 15 Zähne 
  • Kassette - SRAM PG-1230, NX Eagle, 11-50, 12-fach 
  • Laufradsatz - WTB KOM TOUGH i29, tubeless ready, Naben Formula DC-51131 15x110 vorne, DHG-157 12x157 hinten 
  • Reifen - Maxxis Minion DHF 27.5 x 2.6", tubeless ready 
  • Motor - Bosch Perfomance CX 
  • Akkupack - Bosch PowerTube 500Wh, intern 
  • Gewicht - 23,85kg (Größe M, ohne Pedale) 
  • Größe - S, M, L, XL
Preis: 5.799,-

Geometriedaten Cannondale Moterra Neo 1 2019


  • Reach - 41,7cm(S), 43cm(M), 45,4cm(L), 48,2cm(XL) 
  • Stack - 59,6cm(S), 60,7cm(M), 62,2cm(L) 62,2cm(XL) 
  • Oberrohrlänge - 57,3cm(S), 60cm(M), 62,9cm(L), 65,8cm(XL) 
  • Sitzrohrlänge - 40,0cm(S), 44,0cm"(M), 48,0cm(L), 52,0cm(XL) 
  • Radstand - 117,2cm(S), 118,4cm(M), 121,5cm(L), 124,2cm(XL) 
  • Kettenstrebenlänge - 45,7cm (alle Größen) 
  • Steuerrohrlänge - 11,0cm(S), 12,0cm(M), 13,6cm(L & XL)


Weitere Links zum Thema
-  Cujo Neo - Cannondale bringt neues eMountainbike
Das 2019er Update für den Bosch Performance CX



Zuletzt aktualisiert am 07.12.2018

Verfasst von WillLee

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen