01.01.2014

Antritt ! - So fährt sich der neue Motor aus der Bosch Performance Line

Alles neu bei Bosch eBike Systems: Im vergangenen Sommer auf der ISPO Bike 2013 in München wurde erstmals der neue Bosch Motor aus der Performance Line vorgestellt. Zwischenzeitlich sind die ersten Serienbikes mit diesem Motor verfügbar. In diesem Zusammenhang wollen wir euch einmal kurz unsere Erfahrungen aus dem harten Praxiseinsatz schildern und dabei etwas näher auf die Fahreigenschaften eingehen. Der neue Mittelmotor von Bosch wurde von Grund auf neu konstruiert und ist in zwei Versionen, der Activ- und der Performance Line verfügbar.

Wie wir euch in einem Beitrag im März bereits angekündigt haben, wird der Pedelec-Biker zu e-MTB.de! Das heißt, dass ihr unsere Testberichte und Videos nun im frischen Gewand auf der neuen URL findet. Auf e-MTB.de könnt ihr euch nun neben unseren Tests und Fotostrecken auch in unsere Info-Ecke einlesen.

Hier geht's zum Artikel: https://www.e-mtb.de/2014/01/01/antritt-so-f%C3%A4hrt-sich-der-neue-motor-aus-der-bosch-performance-line/

Kommentare:

  1. Sehr schöner Bericht!
    Mal eine Frage zu den verbauten Komponenten:
    Wie groß ist der Unterschied vom Fahrwerk & Schaltung zu einem z.b. alten 2012er Hai FS RX.
    Es sind ja Highend Teile die am Cube verbaut sind und da würde mich das einfach mal interessieren.
    Zwischen meinem 2012 FS RX & 2013 FS SL Hai merke ich nur geringfügige Unterschiede die in meinen Augen den Aufpreis kaum rechtfertigen.

    Oder wird es hiefür einen extra Bericht geben?

    Ich muss euch noch mal für euere interessanten Berichte loben, schaue hier fast täglich rein. Macht weiter so!

    Gruß
    derb

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die positive Rückmeldung.

      Der Unterschied des Fahrwerks, Kinematik und der ganzen Rahmenarchitektur ist enorm. Da empfinde ich mein altes Xduro FS RX (2012) fast schon als Spielzeug dagegen.

      Die neue Cube Stereo Hybrid Serie, wie aber auch die neuen Haibike Xduro2 Generation sind viel reifer. Alleine schon die moderne Rahmengeometrie macht sich positiv bemerkbar. Beim Cube merkt man halt, dass die sehr erfolgreiche Konstruktion der motorlosen Variante sauber übernommen wurde.

      Sobald wir die Serienversion des knapp 4000€ teuren "Cube Stereo Hybrid 140 PRO" haben werden wir dieses Bike nochmal ausführlich vorstellen. Wir hoffen, dass diese Bikes noch im Januar ausgeliefert werden.

      Ich kann nur empfehlen, selbst mal ein Pedelec Bike der neuen Generation Probe zu fahren. Ob sich der Umstieg dann lohnt muss jeder für sich entscheiden.

      Löschen
  2. Guter Bericht ! Danke !
    Da wird die Vorfreude auf mein Haibike Nduro Pro immer größer.
    Gruß Uwe

    AntwortenLöschen
  3. du hast ja nun schon das amt rx und das Cube Stereo Hybrid SL gaesehen und gefahren sind die beide vergleichbar ??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf den Einsatzbereich bezogen sind beide vergleichbar - also beides Allmountain Bikes mit 140/150mm Federweg und 27,5" Laufrädern - dazu natürlich der Bosch Performance Motor.
      Das AMT RX konnte ich bisher allerdings nicht so ausgiebig fahren, wie das Stereo Hybrid 140 SL. Daher fällt mir ein direkter Vergleich schwer bis gar unmöglich.

      Das AMT RX bin ich nur kurz, auf einem Testgelände, in der Rahmengröße 44 gefahren. Mir kam es extrem klein vor, auch im Vergleich zum 2013er FS RX in Größe 44. Meine Bikes sind alle 48er (18" / M). Hinterbau macht einen guten ausgewogenen Eindruck, eine 32er Gabel ist meiner Erfahrung nach bei einem Pedelec unterdimensioniert. Da bieten 34er Modelle wesentlich mehr Steifigkeit, was bei einem Bike mit über 20kg nur sinnvoll sein kann.

      Für mich äußerst interessant, wegen bester Preis- Leistung, ist das Cube Stereo Hybrid 140 PRO. Dieses Bike hat bis auf die Teleskop-Sattelstütze alles was ich von einem aktuellen Allmountain erwarte. Dazu dann noch die perfekte Kinematik und das ganze für unter 4000€. Ist jetzt nur noch die Frage bis wann der Händler es hat.

      Löschen
  4. ich danke dir für deine Antwort ich habe nicht so viel Erfahrung damit,wie ist deine Einschätzung .....lohnt sie der Aufpreis vom Stereo Hybrid 140 PRO zum Stereo Hybrid 140 SL
    ich weiß nicht so wirklich wo die unterschied bei dem Dämpfer und der Gabel sind

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob sich der Aufpreis lohnt möchte ich nicht beurteilen, dass muss jeder für sich wissen. Klar hat das SL die "besseren" und somit teureren Komponenten. Dämpfer und Gabel zum Beispiel haben eine spezielle Beschichtung. Diese sollen ein besseres Losbrechmoment und Ansprechverhalten haben.

      Der Rahmen an sich ist der selbe.
      Letztendlich wird ein MTB auf Dauer im Gelände abgeschlachtet, gerade bei den feuchten Bedingungen wie sie beinahe die ganzen letzen 12 Monate herrschen gehen Matsch und Schlamm extrem aufs Material.

      Löschen
  5. Bin zufällig auf diese Seite gestoßen, da ich mich mit dem Bosch Performance beschäftige. Hoffentlich "hört" mich noch jemand, da die Artikel schon älteren Datums sind. Ich habe nur eine Frage: Kann es sein, dass die Motoren unterschiedlich laut ausfallen? Mein Mann und ich haben uns letzte Woche ein E-Spark 710 von Scott gekauft. Und nun habe ich festgestellt, das sein Bosch-Motor viel leiser "summt". Wird so ein Motor mit der Zeit leiser? Mein Mann ist schon ca 100 KLM weit gefahren, und ich gerade mal 40. Vielleicht kennt sich jemand von Euch aus und wird seine Erfahrung kundtun, z.B. Will Lee Besten Dank. PeSa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also meiner Erfahrung nach werden die Motoren mit der Zeit minimal lauter. Es gibt aber auch andere Faktoren, wie beispielsweise der Rahmen welcher Motorgeräusche unterschiedlich erscheinen lassen kann.
      Fahre mal 500km damit und dann mal sehen wie sich die Sache bis dahin entwickelt hat.

      Löschen